In Kooperation mit Amazon

DAM – Angeln bester Qualität aus Tradition

DAM LogoAlles begann, als zwei Brüder 1875 in Berlin einen kleinen Laden eröffneten, der Eisenwaren, Sportartikel und Angelgeräte führte. Vier Jahre später war aus dem Geschäft eine auf Angelgeräte spezialisierte Produktionsfirma erwachsen, die in „Deutsche Angelgeräte Manufaktur“ (DAM) umbenannt wurde. Was zunächst blieb, war das Firmenlogo der Gebrüder Ziegenspeck – ein Ziegenbock. Dieses Markenzeichen wie auch eine ganze Reihe weiterer Markennamen der Firma (beispielsweise Effzett) wurden unter Anglern schlichtweg zum Synonym für bestimmte Produkte und für Qualität „Made in Germany“. Auch wenn DAM auf eine äußerst bewegte Firmengeschichte zurückblickt, steht dieser Name weltweit für beste Handwerkstradition und einen der erfolgreichsten Angelgerätehersteller aus Deutschland. Nach mehrfachem Besitzerwechsel und einer Insolvenz im Jahr 2001 erstand die Traditionsfirma 2002 mithilfe internationaler Partner neu. Mit der dänischen Lars Svendsen Holding als potentem Partner an der Seite bemüht sich DAM seither erneut um einen Spitzenplatz auf dem hart umkämpften Markt für Angelgeräte.

Die beliebtesten DAM Angeln 2017

Starkes Produktportfolio und höchste Qualitätsstandards

Im Verlauf von mehr als 130 Jahren Firmengeschichte entwickelte DAM zahlreiche starke Marken – darunter Effzett, Quick, DAMYL, RED, MAD und Shadow – allesamt unter Anglern wohlbekannt. Wie die übrigen Produkte wird jede Rute von DAM am Hauptsitz in Deutschland entwickelt und muss strikten Produktstandards genügen, bevor sie auf den Markt gelangt. Der Anspruch von DAM sind langlebige Angelgeräte, die ein Höchstmaß an Komfort und Funktionalität bieten.

Trendsetter über ein Jahrhundert hinweg

Eines steht außer Frage: Über den langen Zeitraum ihres Bestandes hat die DAM fleißig an der Geschichte von Angelgeräten mitgeschrieben. Immer wieder gelang es dem Traditionsunternehmen dabei, den Markt mit Produktinnovationen zu überraschen, die Standards setzten.

Als erster Händler in Europa kam DAM schon 1973 mit Ruten aus Karbon auf den Markt. Mehrfach verbessert und ständig weiterentwickelt gehört die Teleskoprutenserie „Airway“, die Angler mit besonders kurzen Transportlängen erfreut, bis heute zu den wohl bekanntesten Angelruten.

Derzeit machen vor allem die Neo-Raubfisch-Ruten in frischem Design von sich reden. Diese Serie kompakter Spinnruten ist nicht nur extrem leicht und verspricht schnelle Aktion; die Ruten sind auch deutlich preiswerter als vergleichbare. Ergänzend wären noch die „Neo-Finesse-Fishing“-Ruten zu erwähnen – entworfen für präzises Angeln mit direktem Kontakt zum Fisch.

Inhaltsverzeichnis

Responses (2)

  1. Thurm
    1. August 2016 at 23:43 · Antworten

    Ich habe mit 12 Jahren angefangen in Berlin zu Angeln.Viele Jahre bis es erstmal einfach keine Zeit mehr dafür gab.
    Von dem Desater 2001 las ich in den Medien und war sehr Traurig. DAM war die Manufactur der ich immer treu bleiben wollte.Schließlich war der damalige Grund DAM zu kaufen der Beförderung von Köderfischen gewidmet. Mein damaliger Angelmeister zeigte mir nämlich eine Köderfischdose die mit Wasser befüllt wurde , fischchen rein und ab ging die Post.
    Dieses Tierschonende verfahren überzeugte mich schon damals. Noch heute fahre ich über die Osloer und schaue mit Wehmut zum Eingang.
    ABER jetzt mit 55 Jahren und Neuanfang im Angelsport, Internet und so finde ich eure Seite.

    Schön das es euch noch gibt

  2. Michael
    17. April 2017 at 15:04 · Antworten

    DAM E-X Powertape Surf Art.Nr: 2323 3.90cm/13ft
    Kennt „die“ jemand?
    Und weiss evtl. etwas ueber den Wert ?

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben