In Kooperation mit Amazon

Ratgeber zum Kauf von Tischräucheröfen

Tischräucherofen Egal ob auf dem Balkon, beim Campen oder Angeln – Tischräucherofen sind ideal zur Zubereitung leckerer, schmackhafter Speisen. Doch bei der Vielzahl an Modellen fällt es vor allem Räucher-Neulingen nicht leicht, das geeignete Gerät auszuwählen. Deshalb fassen wir dir in unserer Tischräucherofen-Kaufberatung zusammen, wie dieses Gerät funktioniert, welche Arten es gibt, wie du das perfekte Modell für dich findest und möglichst lange daran Freude hast.

Hier erfährst du
  • alles über Tischräucheröfen
  • was du beim Kauf beachten solltest
  • welche Tischräucheröfen sich im Test bewährt haben
  • wie du deinen Tischräucherofen am besten pflegst

Die beliebtesten Tischräucheröfen 2017

Die Funktionsweise eines Tischräucherofens

Träumst du davon, Geflügel und Fleisch selbst räuchern zu können, ohne extra zum Metzger fahren zu müssen? Oder bist du leidenschaftlicher Angler und möchtest deinen eigenen Fisch räuchern? Dann sind die kleinen und handlichen Tischräucheröfen eine echte Alternative zu den oftmals teuren und platzraubenden Räucheröfen. Alles, was du dafür benötigst, ist zunächst das Gerät selbst. Hierbei hast du die Wahl zwischen Tischräucheröfen, die

  • elektrisch oder
  • durch Spiritus bzw. Spiritus-Brennpaste

betrieben werden. Sehr selten findest du Gas-Tischräucheröfen, da der Betrieb eher unhandlich ist. Über die Vor- und Nachteile eines Elektro-Tischräucherofens und Spiritus-Tischräucherofens erfährst du mehr in der Kategorie „Was du beim Kauf eines Tischräucherofens beachten solltest“ unter dem Punkt „Hitzequelle bzw. Art des Betriebs“ in diesem Ratgeber.

Fisch mit einem Tischräucherofen räuchernDarüber hinaus benötigst du etwas Platz, wie beispielsweise auf dem Balkon, und eine geeignete Fläche, die im besten Fall aus Stein oder zumindest feuerfest ist. Ach so – und natürlich passendes Räuchermehl und leckere Lebensmittel. Bestens geeignet zur Zubereitung in einem Räucherofen ist Fisch (wie Forellen), aber auch Fleisch und Geflügel schmecken geräuchert sehr lecker.

Sobald die Räucherware auf dem Grillrost oder dem Sieb liegt (je nach Modell), muss nur noch etwa eine Handvoll Räuchermehl hinzugegeben und der Deckel fest verschlossen werden. Sobald du das Gerät anstellst oder den Brennstoff entzündest, beginnen die Holzspäne in der Räucherkammer zu glimmen. Da der Luftaustausch währenddessen unterbunden wird, schwelt das Räuchermehl vor sich hin, wodurch wiederum Rauch entsteht. Eben darin liegt das Räuchergut perfekt.

Wichtig ist hierbei, den Deckel nicht allzu oft abzunehmen, damit sich das Aroma des Räuchermehls entfalten kann. In den meisten Deckeln befindet sich eine Öffnung samt Schieber bzw. Rauchabzugschieber, mit dem du den Luftzug und damit die Rauchintensität regulieren kannst. Schon nach kurzer Zeit (etwa 20 bis 40 Minuten) sind deine Lebensmittel so nicht nur angenehm warm, sondern schmecken auch.

Fisch, Fleisch, Geflügel, Gemüse – die Einsatzbereiche eines Tischräucherofens

Beim Räuchern denken viele zunächst an leckeren Fisch, wie frisch gefangene Forellen. Doch auch Gemüse, Geflügel und Fleisch können problemlos in einem Tischräucherofen zubereitet werden.

Der Aufbau eines Tischräucherofens

Vereinfacht gesagt, bestehen Tischräucheröfen aus fünf Teilen:

  • einem Unterteil mit einer großen Räucherkammer
    • eventuell samt Heizspirale bei einem elektrischen Tischräucherofen oder
    • kleinen Gefäßen für den Spiritus oder die Spiritus-Brennpaste
  • einer Abtropfplatte für heruntertropfendes Fett
  • einer Schale für das Räuchermehl
  • einem Sieb bzw. Grillrost, auf dem das Räuchergut platziert wird
  • einem Deckel
Bei einigen Modellen befindet sich zudem ein Thermometer im Lieferumfang, auf dem du jederzeit die Temperatur ablesen und diese bei Bedarf regulieren kannst.

Vor- und Nachteile eines Tischräucherofens

VorteileNachteile
  • Das einmalige Aroma, dass du je nach Lust und Laune bzw. Räuchermehl beeinflussen kannst.
  • Tischräucheröfen benötigen wenig Platz und sind schnell verstaut, können aber ebenso unkompliziert bei Bedarf wiederaufgebaut werden.
  • Bei Bedarf können sie sogar von A nach B transportiert werden, sodass du frisch gefangenen Fisch direkt räuchern kannst.
  • Die Handhabung ist sehr einfach.
  • Derzeit liegen nachhaltige und gesunde Lebensmittel voll im Trend – doch beim Einkauf weiß man nicht immer, ob die Verarbeitung der Speisen wirklich den eigenen Vorstellungen entsprach. Daher sind Tischräucheröfen ideal für alle, die gerne wissen, was mit den Lebensmitteln auf ihrem Teller während der Zubereitung geschieht.
  • Und das Beste: All das kostet nicht viel, denn Tischräucheröfen sind zu äußerst günstigen Preisen erhältlich.
  • Der Wartungsaufwand ist denkbar gering. In den meisten Fällen muss der Tischräucherofen lediglich mit warmen Wasser ausgewischt werden.
  • Der große Vorteil von Tischräucheröfen ist der geringe Platzbedarf. Doch genau da liegt auch die Krux: Es können nur kleine Mengen an Räucherwaren zubereitet werden.
  • Viele Modelle bieten leider nur wenige Einstellungsmöglichkeiten für Temperatur und Luftzug. Achte daher auf entsprechende Hinweise in der Artikelbeschreibung.
  • Kalträuchern ist mit einem Tischräucherofen nicht möglich.

Worauf muss ich vor dem Kauf achten?

KriteriumHinweise
MaterialGrundsätzlich hast du die Wahl zwischen Tischräucheröfen aus Alu, verzinktem Blech und Edelstahl. Auch wenn Erstere deutlich günstiger sind, raten wir dennoch zu einem Tischräucherofen aus Edelstahl (z. B. AlSi340 oder 1.4301 bzw. V2A).

Vorteile von Edelstahl-Tischräucheröfen:

  • sehr langlebig
  • widerstandsfähig gegen Hitze und Rost
  • geringes Gewicht
  • das Material wird nicht durch Salz beim Räuchern angegriffen
  • einfache Reinigung
Nachteile von Edelstahl-Tischräucheröfen:
  • Preis
Achte bei der Auswahl allerdings auch darauf, dass nicht nur das Grundgerüst des Tischräucherofens aus Edelstahl besteht, sondern auch alle Kleinteile, wie beispielsweise Türscharniere und Nieten, da diese sonst im schlimmsten Fall rosten, während das Unterteil nahezu unzerstörbar ist.
Hitzequelle bzw. Art des BetriebsDie meisten Tischräucheröfen werden entweder elektrisch oder durch einen entzündbaren Brennstoff (z. B. Spiritus) betrieben. Vorab sei gesagt, dass du beim Aroma keinen Unterschied bemerken wirst, denn das Räuchermehl wird durch beide Betriebsarten erhitzt.

Doch in Sachen Handhabung und Nutzung gibt es Unterschiede, daher stellen wir dir hier die wichtigsten Vor- und Nachteile jeder Hitzequelle gegenüber:

Vorteile von Elektro-Tischräucheröfen:

  • kein Brennstoff benötigt
  • ideal für die Nutzung Zuhause
  • sicherer in der Nutzung
  • Regulierung der Temperatur bei den meisten Geräten möglich
  • sehr sauber, da die Heizspirale durch den Strom erhitzt wird
  • unkomplizierte Inbetriebnahme

Nachteile von Elektro-Tischräucheröfen:

  • benötigen Strom zum Betrieb
  • weniger für unterwegs geeignet

Vorteile von Brennstoff-Tischräucheröfen:

  • kein Strom benötigt
  • ideal für unterwegs beim Campen oder Angeln
  • flexibel aufstellbar
  • oftmals günstiger in der Anschaffung
  • einfache Handhabung
Nachteile von Brennstoff-Tischräucheröfen:
  • benötigen einen Brennstoff zum Betrieb
  • Einstellungen der Wärme über ein Thermostat nicht möglich
  • in der Nähe von Kleinkindern sollte besonders aufgepasst werden
  • höherer Reinigungsaufwand
Tischräucheröfen, die mit Gas betrieben werden, sind sehr selten, da die entstehenden Temperaturen zu hoch zum Räuchern sind.
GewichtSolltest du den Tischräucherofen vorrangig Zuhause nutzen wollen, ist das Gewicht relativ egal. Doch gerade beim Campen oder Angeln sollte das Modell nicht zu viel wiegen.
FassungsvolumenGenerell sind Tischräucherofen sehr kompakt und daher ideal für den heimischen Bedarf. Dennoch solltest du dich vor dem Kauf fragen, für wie viele Personen du regelmäßig räuchern möchtest, um das Gerät nicht etappenweise nutzen zu müssen, sondern in einem Durchlauf gleich drei bis vier, eventuell sogar acht Räucherwaren zubereiten zu können.

Leider wirkt sich die Größe auch auf den Preis aus – daher solltest du genau abwägen, wie viel Platz du wirklich zum Räuchern benötigst.

DeckelUm jederzeit zu sehen, ob deine Lebensmittel schon fertig geräuchert sind, sollte der Deckel durchsichtig sein. Viel wichtiger ist allerdings die Qualität des Griffs am Deckel. Achte auf hochwertige Materialien, damit du dir beim Anfassen nicht die Finger verbrennst oder der Griff durch eine intensive Nutzung abfällt.
ThermometerÄhnlich wie beim Kochen, kommt es auch beim Heißräuchern auf die richtige Temperatur an. Um diese ständig im Blick zu haben, empfehlen wir ein integriertes Thermometer. Solltest du dich für einen Tischräucherofen aus Edelstahl entscheiden, sollte auch das Thermometer aus einem nichtrostenden Material sein.

Alternativ ist es auch möglich, manuell ein Loch in den Deckel zu bohren, um ein herkömmliches Kern- oder Ofentemperatur-Thermometer zu nutzen, doch bei dieser Variante erlischt im Normalfall die Gewährleistung des Herstellers.

GitterJe nach Größe des Tischräucherofens sollten sich ein bis zwei Roste im Lieferumfang befinden. Je nach dem, was du darauf räuchern möchtest, sollte der Abstand zwischen den einzelnen Roststäben nicht zu weit sein, da das Räuchergut ansonsten durchrutscht.
AbtropfschaleDamit herunter tropfendes Fett aufgefangen wird und nicht in das Räuchermehl oder die Räucherkammer läuft, ist eine Abtropfschale oder ein Abtropfblech unabdingbar. Leider ist dieses Utensil nicht in jedem Lieferumfang enthalten, daher solltest du auf einen entsprechenden Hinweis achten.

Falls du dich für ein Modell ohne integrierte Abtropfschale entscheidest, ist der Reinigungsaufwand leider wirklich ein Problem.

TragegriffeSelbst, wenn du den Tischräucherofen ausschließlich Zuhause nutzen möchtest, sollte er über Tragegriffe verfügen. Ansonsten musst du das Gerät immer mühsam umfassen, was aufgrund der Form und des Gewichts zu Problemen beim Tragen führt.

Für den Einsatz unterwegs solltest du in jedem Fall auf Tragegriffe Wert legen, damit das Gerät komfortabel von A nach B transportiert werden kann.

RauchabzugGenerell kannst du natürlich auch einen Tischräucherofen ohne Rauchabzug nutzen. Doch ein integrierter Abzug gewährleistet gleichmäßige Räucherergebnisse, indem die Belüftungsklappe für eine einstellbare und vor allem ausgewogene Luftzirkulation sorgt. Zusammen mit einem Thermometer kannst du die Lebensmittel noch individueller und besser räuchern. Kurzum: Dein Räuchergut schmeckt einfach besser!
Sonstiger LieferumfangNeben diesen Must-haves liefern Hersteller zu manchen Geräten auch noch praktische Rezeptideen und Räuchermehl. Letzteres kannst du allerdings auch problemlos separat erwerben (was wir dir auch empfehlen). Leckere Rezepte findest du dagegen kostenlos im Internet, aber auch noch weiter unten in diesem Artikel.
IsolierungAuf eine Isolierung musst du bei einem Tischräucherofen, der zum Warm- oder Heißräuchern gedacht ist, weniger achten. Dieses Kriterium gewinnt nur bei großen Räucheröfen an Bedeutung, die zum Kalträuchern genutzt werden. Da hierbei die Temperatur im Inneren möglichst gleichmäßig niedrig sein muss, kann eine fehlende Isolierung bzw. Dämmung das Endergebnis trüben.

Unabhängig von diesen Aspekten solltest du auf eine hochwertige Verarbeitung achten. Alle Öffnungen müssen luftdicht verschließbar sein und nichts sollte wackeln oder aus billigen Materialien bestehen.

Falls du unsicher bist, welche Geräte diesen Ansprüchen gerecht werden, findest du unter dem Punkt „Die bekanntesten Hersteller von Tischräucheröfen auf einen Blick“ einige Kaufempfehlungen.

Das perfekte Räuchermehl – Worauf du beim Kauf von Räuchermehl beachten solltest

Hierbei sollte deine Wahl auf Räuchermehl aus Stammholz von Laubbäumen fallen. Bestens geeignet zum Räuchern sind Buche mit und ohne Wacholder, aber auch Erle und Eiche zaubern ein angenehmes Aroma. Geschmackliche Highlights (aber relativ unbekannt) bieten Obstbäume wie Apfel, Pflaume und Kirsche.

Mildes AromaKräftiges Aroma
  • Erle
  • Weide
  • Buche
  • Eiche

Natürlich sind auch Mischungen möglich!

Tipp: Nadelholz ist hierfür ungeeignet, da beim Verbrennen bzw. Schwelen giftige Dämpfe freigegeben werden, die im Verdacht stehen, Krebs zu erregen. Es gibt allerdings Mischungen, denen beispielsweise Spuren von Wacholder beigefügt wurde – diese sind in der Regel unbedenklich.x

Ansonsten ist es egal, ob das Räuchermehl gemahlen oder gerebelt ist. Verzichten solltest du allerdings auf Scheit- und Hackhölzer, da diese aufgrund der Größe meistens viel zu groß für einen Tischräucherofen sind. Einen Hinweis auf die Kerngröße gibt die Angabe der Fraktionierung. Achte allerdings auch darauf, ob das Räuchermehl zum Heißräuchern geeignet ist. Da ein Kalträuchern mit Tischräucheröfen nicht möglich ist, kannst du das Räuchermehl sonst nicht nutzen.

Zu den bekanntesten Herstellern und Marken von hochwertigem Räuchermehl gehören

Balzer Logo

  • Balzer
  • DAM
  • JRS
  • Landmann
  • Laschinger
  • Rettenmaier
  • Springer
  • Thomsen
  • Teutoburger
  • Toprauch
Es lohnt sich nicht nur wegen des Geschmacks, eher auf gute Marken zu setzen, auch die Produktionsstandards sind wichtig. Bei Räuchermehl handelt es sich nämlich nicht um irgendwelche Abfälle, die bei der Holzverarbeitung entstehen, sondern es ist Stammholz, das explizit zum Räuchern produziert wurde!

Daher solltest du beim Kauf von Räuchermehl auf folgende Angaben achten:

  • Woher stammt das Räuchermehl?
  • Wurde die Verarbeitung von Abfallholz durch den Hersteller oder Händler ausgeschlossen?
  • Wurden Spanhölzer verarbeitet?
  • Wurde verleimtes, lackiertes, lasiertes, geöltes oder anderweitig behandeltes Holz verwendet?

Vor allem Letzteres ist ein No-Go, da Giftstoffe beim Erhitzen und Schwelen des Räuchermehls freigesetzt werden, die du sonst verzehrst. Mögliche Folgen sind dauerhafte Schäden an den inneren Organen und ein erhöhtes Krebsrisiko.

Daher lautet unser Rat:

Spare nicht beim Räuchermehl

Die bekanntesten Hersteller von Tischräucheröfen auf einen Blick

Im Folgenden möchten wir dir die bekanntesten Hersteller von Tischräucheröfen vorstellen:

HerstellerHinweise
Muurikka Logo

Muurikka

Der finnische Hersteller Muurikka hat sich auf hochwertige Utensilien zum Kochen im Freien spezialisiert. Das Steckenpferd des Unternehmens ist die traditionelle gusseiserne Pfanne, doch in den letzten Jahren erweiterte das Unternehmen kontinuierlich sein Sortiment, in dessen Rahmen auch ein Tischräucherofen mit Elektroantrieb entwickelt wurde.
Cormoran Logo

Cormoran

Die Geschichte des Unternehmens Cormoran begann vor über 40 Jahren mit dem Ziel, eigene Produkte zu entwickeln, einen kundennahen Service zu bieten und sich dadurch erfolgreich auf dem Weltmarkt zu positionieren. Inzwischen kann man mit Recht und Fug behaupten: Das ist dem Unternehmen mit Sitz in Gröbenzell wirklich gelungen.

Der deutsche Hersteller hat sich auf den Bedarf von Anglern spezialisiert. Dazu gehört natürlich auch ein Tischräucherofen, mit dem die frisch gefangenen Fische direkt als Belohnung am See geräuchert werden können.

Behr Logo

Behr

Auch das Unternehmen Behr hat sich auf Anglerbedarf spezialisiert. Von A wie Angelschnüre, über R wie Räuchern, bis Z wie Zubehör findest du im Online-Shop von Behr alles, was dein (Angler-)Herz begehrt.

Wenn Manfred Behr, der Gründer von Behr Angelsport, auf die Gründung seines Unternehmens zurückblickt, hätte er sich wahrscheinlich nie träumen lassen, dass aus der Idee im Sommer 1977, in der heimischen Garage Stipposen herzustellen, ein international tätiger Betrieb wird.

Smoki Logo

Smoki

Die besten Ideen entstehen durch einen Zufall. So erging es auch Karl-Heinz Lauscher und Peter Wietstock, den Erfindern des ersten Smoki Tischräucherofens, als sie bei einem gemütlichen Essen beisammensaßen. Heute handelt es sich bei der Smoki-Räuchertechnik GbR um ein international tätiges Unternehmen, dass eine große Auswahl an Räucheröfen samt Zubehör, Grillzubehör und Heizgeräten im Sortiment führt.
Biowin Logo

Biowin

Hierbei handelt es sich um eine Marke, die von verschiedensten Händlern im Internet angeboten wird. Biowin Tischräucheröfen zeichnen sich durch ihr günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis und einen umfangreichen Lieferumfang aus.

Die 3 beliebtesten Tischräucheröfen

Behr Edelstahl-Tischräucherofen mit zwei Etagen

(98 Rezensionen)
Behr Edelstahl-Tischräucherofen mit zwei Etagen

Besonderheiten

  • Gehäuse aus hochwertigem Edelstahl
  • sehr dicht für ein optimales Aroma
  • zwei Etagen
  • bestens für hochrückigere Fische geeignet
  • Rauchabzugschieber am Deckelgriff
  • sehr gute Wärmeverteilung und –Regulierung dank zweier Doppelbrenner
  • leichte Reinigung

Das Gehäuse des Brennstoffbetriebenen Behr Tischräucherofens besteht vollständig aus hochpoliertem Edelstahl. Dieses sollte nach Angaben des Herstellers nicht mit Geschirrspülmittel in Berührung kommen, da es zu aggressiv sein könnte. Doch viele Kunden berichten davon, dass die Reinigung mithilfe des Geschirrspülers problemlos möglich ist. Mit den Abmessungen 44 x 28 x 12 cm ist er bestens für bis zu acht Forellen geeignet, ohne dabei unnötig breit zu sein. Stattdessen ist dieses Modell etwas höher, wodurch du auf zwei Etagen gleichzeitig räuchern kannst. So kannst du auf den verchromten Grillrosten auch hochrückigere Fische zubereiten, ohne in Platznot zu geraten. Und das Beste daran: Du benötigst keinen Strom, sondern einfach nur Spiritus, der in die beiden Brenner gegeben wird. Daher ist dieses Modell ideal, um es zu Angelausflügen mitzunehmen und den frisch gefangenen Fisch direkt zu verarbeiten.

Keine Lust so viel zu lesen? Dann schau dir die Tipps des Unternehmens Beer zum Räuchern von Fischen in diesem Video an:

Amazon.de
44,95
inkl 19% MwSt

Cormoran Tisch-Räucherofen XL 50x26x12cm

(21 Rezensionen)
Cormoran Tisch-Räucherofen XL 50x26x12cm

Besonderheiten

  • Gehäuse aus hochwertigem Edelstahl
  • Luftdichter Deckel, damit kein Rauch entweicht
  • Rauchabzugsschieber im Deckel
  • räuchern auf zwei Ebenen
  • ideal für unterwegs
  • optimale Wärmeverteilung im Gehäuse dank drei Brennern
  • einfache Reinigung

Wenn dir das Modell von Behr etwas zu klein ist, hast du dank dem Cormoran Tisch-Räucherofen XL mit den Abmessungen 50 x 26 x 12cm noch mehr Platz (für bis zu neun normale Forellen). Kunden berichten, dass sie aber auch vier größere Fische problemlos räuchern können. Für eine optimale Wärmeverteilung verfügt dieses Modell über drei Brenntöpfe, die von einem Gehäuse aus Edelstahl umgeben sind. Der sich im Lieferumfang befindende Deckel ist dicht verschließbar und bietet mithilfe des Rauchabzugsschiebers die Möglichkeit, die Intensität des Rauchs einzustellen. Kurz: Dieses Modell ist ideal, wenn du nach einem Tischräucherofen für Angel- oder Campingausflüge suchst, bei dem du viel Platz für Leckereien hast.

In diesem Video erfährst du leider weniger über die Handhabung eines Cormoran Tisch-Räucherofens, kannst dir aber das Ergebnis in Form eines leckeren Stück Lachses ansehen.

Amazon.de
45,99
inkl 19% MwSt

Muurikka elektrischer Tischräucherofen aus Edelstahl

( Rezensionen)
Muurikka elektrischer Tischräucherofen aus Edelstahl

Besonderheiten

  • Gehäuse aus hochpoliertem rostfreiem Edelstahl
  • elektrischer Tischräucherofen
  • kein Spiritus benötigt
  • ideal für den Balkon oder Garten
  • auch zum Backen und Grillen geeignet
  • verlängerte Garantie
  • großer Lieferumfang

Der Muurikka Tischräucherofen ist bestens zum Räuchern von Lebensmitteln aller Art geeignet: Egal, ob Fisch, Gemüse oder Fleisch, auf den Abmessungen von 28 x 55 cm kannst du dich nach Herzenslust austoben. So kannst du Fische (je nach Größe) für sechs bis acht Personen parallel zubereiten. Die Reinigung gestaltet sich nach einigen Kundenaussagen allerdings etwas zeitaufwendiger, da das Gehäuse nur an einer Seite geöffnet werden kann.  Doch dafür bietet das Gerät noch einen Clou: Wenn du auf Räucherspäne im Innenraum verzichtest, kannst du damit sogar backen und grillen. Kleines Manko: der Preis. Doch dafür erhältst du nicht nur ein Gerät, auf dessen Gehäuse du sogar fünf Jahre Garantie hast, sondern viel Zubehör, wie z. B. zwei Gitterroste, eine Schale für das Räuchermehl, ein Abtropfblech (damit das heraustropfende Fett nicht in das Gerät entweicht), eine Abdeckhaube, Räuchermehl und ein Rezeptbuch, in dem du Empfehlungen für Garzeiten findest.

Bilder sagen mehr als Worte – daher wundere dich nicht, dass es in diesem Video keinen Ton gibt. Dafür kannst du dir aber einen umfassenden Überblick über die Handhabung des Muurikka Tischräucherofens verschaffen.

Amazon.de
inkl 19% MwSt

Anleitung und Tipps zur Nutzung eines Tischräucherofens

So nutzt du einen TischräucherofenBist du begeistert von dem einfachen Aufbau eines Tischräucherofens und dessen vielfältigen Möglichkeiten? Dann hier ein weiterer Grund zur Freude: Zur Inbetriebnahme eines Tischräucherofens musst du kein Meisterkoch sein. In den meisten Fällen dauert die Vorbereitung des Räucherguts länger, als die Inbetriebnahme des Geräts selbst.

Daher möchten wir dir im Folgenden zusammenfassen, wie du Schritt für Schritt vorgehen solltest, um bald schon eine leckere Mahlzeit genießen zu können.

  1. Das Geheimnis des leckeren Geschmacks: die Lake. Vor dem Räuchern solltest du dein Räuchergut vorbereiten. Für leckere Forellen nutzen wir beispielsweise eine Lake aus Salz, Zucker, Senfkörnern, Thymian, Rosmarin, zerstoßenen Wacholderbeeren und Lorbeerblättern. Diese Mischung wird kurz aufgekocht, anschließend abgekühlt und dann können die Fische noch ein letztes Bad genießen.
  2. Nach dem Einlegen sollte das Räuchergut noch mal für etwa ein bis zwei Stunden getrocknet werden, damit die Lake nicht unnötig heraustropft und das Aroma in der Räucherkammer verändert.
  3. Währenddessen kannst du den Tischräucherofen aufbauen. Achte bitte darauf, dass er fest auf der Unterlage steht, die Unterlage feuerfest ist (z. B. Stein oder Fliesen) und der Ofen vor Wind geschützt ist. Es wäre schließlich schade, wenn das Gerät samt dem guten Essen umkippt, oder? Außerdem verzögert die Kälte außerhalb den Räuchervorgang im Inneren.
  4. Nun gibst du drei bis vier Esslöffel Räuchermehl deiner Wahl in die dafür vorgesehene Schale. Kaufempfehlungen für das perfekte Aroma findest du weiter oben in diesem Ratgeber unter dem Punkt „Das perfekte Räuchermehl – Worauf du beim Kauf von Räuchermehl beachten solltest“. Noch ein Tipp am Rande: Du kannst die Räuchermehlsorten auch mischen, um einzigartige Aromen zu schaffen. Alternativ nicht nur mit Räuchermehl, sondern auch leckeren Gewürzen. Das Experimentieren mit den Aromen ist eine unserer schönsten Herausforderungen beim Räuchern!
  5. Nun musst du je nach Heizart bzw. Antriebsart entweder einfach den Stecker in die Steckdose stecken und das Gerät einschalten oder Spiritus in die dafür vorgesehene Schale geben und den Brenner anzünden. Für herkömmliche Tischräucheröfen reicht in der Regel eine Menge von 30 bis 40 ml für einmal Räuchern. Solltest du Spiritus beim Befüllen verschütten, entferne es bitte gleich, um Sicherheitsrisiken zu vermeiden.
  6. Nach zehn bis 15 Minuten sollten sich die ersten Rauchwölkchen zeigen. Je nach Vorliebe kannst du nun mithilfe eines (hoffentlich vorhandenen) Rauchabzugsschiebers die Rauchmenge im Inneren regulieren und so für ein mildes oder kräftiges Aroma sorgen.
  7. Nun heißt es warten. Je nach Größe, Modell und Räuchergut kann die Wartezeit variieren. Solltest du dich für einen Tischräucherofen mit zwei Etagen entschieden haben, beachte bitte, dass die Garzeit der unteren Etage in der Regel deutlich geringer ist, als jene der Lebensmittel in der oberen Etage. Ob die Fische fertig sind, erkennst du daran, ob sich die Rückenflosse ganz leicht lösen lässt.
  8. Zum Schluss solltest du das Gerät richtig ausschalten bzw. die Flasche löschen. Hierzu entweder den Stecker bei einem Elektro-Tischräucherofen ziehen oder die Brenner samt Spiritus mit den dafür vorgesehenen Tiegeln abdecken.

Bereits unter dem Punkt „Die 3 beliebtesten Tischräucheröfen“ findest du einige Anleitungen und Produktvideos. Doch in diesem Video kannst du dir alle Schritte, vom Einlegen bis zum Räuchern in einem Tischräucherofen, noch mal ganz in Ruhe ansehen. Darüber hinaus kannst du dir anschauen, wie wenig Rauch aus so einem Tischräucherofen austritt, falls du noch die Sorge hast, dass räuchern nicht für den Balkon geeignet ist.

Abschließend möchten wir dir noch drei Tipps mit auf den Weg geben, mit denen du noch schmackhaftere Ergebnisse erzielst:

  • Leg den Fisch nicht zu nah an die Wände des Tischräucherofens, da die Hitze dem Geschmack und Räuchervorgang schadet.
  • Um dir etwas Arbeit bei der Reinigung zu ersparen, lege Alufolie auf den Gitterrost.
  • Bei größeren bzw. dickeren Fischen solltest du dir die Zeit nehmen und zwei Räuchervorgänge durchführen. So kannst du sichergehen, dass auch das Innere schön durchgezogen ist.

Kundenmeinungen & Videos

Wirft man einen Blick auf die zahlreichen Rezensionen und Kundenmeinungen zu Tischräucheröfen, haben (fast) alle eins gemein: Die Schreiber sind begeistert von der einfachen Handhabung eines Tischräucherofens. Es stinkt nicht, es dauert nicht lange, die Geräte benötigen wenig Platz und man erzielt mit wenig Aufwand ein leckeres Ergebnis. Neben den Fans in den weiter oben verlinkten Videos, schwärmen auch Neueinsteiger der Räucherthematik von der Einfachheit eines Tischräucherofens.

Rezepte, Blogs & Bücher

Bist du auf der Suche nach Rezepten für Tischräucherofen, um dich von den Kreationen anderer Räucherfans inspirieren zu lassen? Dann musst du unbedingt hier vorbeischauen:

Darüber hinaus gibt es zahlreiche Angler und andere Blogger, die über Ihre Erfahrungen mit Tischräucheröfen berichten und Ihre Tipps mit dir teilen. Eine kleine Auswahl findest du hier:
Richtige Rezeptbücher nur für Tischräucheröfen gibt es kaum. Stattdessen kannst du dich allerdings in Ratgebern über Warm- und Heißräuchern informieren. Einige Beispiele können wir dir empfehlen:
  • „Fische räuchern & beizen: Mit Tischräuchern, Räucherofenbau und vielem mehr!“ aus dem Leopold Stocker Verlag mit vielen Tipps und Tricks sowie Rezepten (ISBN lt. Amazon: 3702012133)
  • „Räuchern“ aus dem garant Verlag über die Arbeitsvorgänge beim Heiß-, Warm- und Kalträuchern (ISBN lt. Amazon: 3867662401)
  • „Räuchern: Fisch, Fleisch, Geflügel“ aus dem Bassermann Verlag mit vielen Rezepten (ISBN lt. Amazon: 3809480398)
  • „Fische räuchern wie ein Profi“ aus dem Verlag Müller Rüschlikon bietet raffinierte Tipps für Neulinge und Fortgeschrittene auf dem Gebiet des Räucherns (ISBN lt. Amazon: 3275016431)

Fazit

Fazit zum TischräucherofenWarm- oder Heißräuchern muss nicht kompliziert sein, denn Tischräucheröfen sind die ideale Alternative für alle, die es gerne einfach und trotzdem lecker haben möchten. Vor der Kaufentscheidung solltest du folgende Fragen klären:

  • Wo willst du den Tischräucherofen künftig nutzen? Für den mobilen Einsatz eignen sich Brenner-Tischräucheröfen, für Zuhause Elektro-Tischräucheröfen.
  • Wie viele Fische willst du räuchern bzw. wie groß sind die Fische? Für Singles und Paare reicht auch ein kleines Modell. Wer jedoch größere oder mehr Portionen zubereiten möchte, sollte sich lieber für ein größeres Gerät entscheiden.
  • Könnten Kinder eventuell durch einen Spiritus-Tischräucherofen gefährdet werden? Bei der richtigen Handhabung definitiv nicht, doch wir können die Sorge natürlich verstehen. Profitiere in diesem Fall von den sicheren Elektro- Tischräucheröfen.
  • Soll die Reinigung auch unkompliziert sein? Dann achte auf das Material und möglichst wenige Ecken und Kanten.
  • Willst du viel experimentieren bei der Nutzung des Tischräucherofens? In diesem Fall solltest du ein Modell mit vielen Einstellungsmöglichkeiten über Rauchabzüge, Löcher an Brennern und ein Thermometer bevorzugen.
  • Wie viel möchtest du ausgeben? Tischräucheröfen gibt es in allen Preisklassen – ohne und mit vielen Extras zu kaufen. Falls du Neuling bist oder nur selten räuchern möchtest, empfehlen wir dir daher ein günstiges Modell. Profis oder jene, die regelmäßiger räuchern möchten, sollten sich lieber für ein teureres, dafür aber oftmals auch hochwertigeres Modell entscheiden.

… und schon kann das muntere Räuchern nach dem Bestellen beginnen. Lass deiner Kreativität freien Lauf und räuchere nicht nur Fisch, sondern auch Fleisch oder Gemüse: den Möglichkeiten eines Tischräucherofens sind keine Grenzen gesetzt.

Nun bleibt uns nur noch eins zu wünschen: Petri Heil und guten Appetit!

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben