In Kooperation mit Amazon

Angeln: dem Alltag entfliehen

Du LIEBST dein Hobby. Das tun wir auch!
Wir haben für DICH alles über Angeln & Angelzubehör aufgedeckt.
Objektiv. Ausführlich. UNABHÄNGIG.

Der Tag oder die Woche war anstrengend. Kollegen oder der Chef haben permanent genervt. Zu Hause kann man auch nicht wirklich entspannen, denn Frau und Kinder wollen ständig etwas 😉 Aber wo bekommt man die Kraft für den nächsten Tag oder die nächste Woche her? Hier gibt es eine gute Lösung. Gehen Sie mal wieder Angeln. Genießen Sie einfach die Natur, die Ruhe und eventuell den Erfolg auch noch einen prachtvollen Hecht, Zander oder Karpfen zu fangen. So wird es also doch noch ein entspannter Abend oder ein gemütliches Wochenende. Zuhause wird man sich freuen, wenn Sie das Abendessen von Ihrem Ausflug gleich mitbringen. Was gibt es besseres als einen frisch gefangenen Fisch zu grillen oder braten?

Eines sollte dem Hobbyangler aber klar sein. Er kann sich nicht einfach an ein x-beliebiges Gewässer setzen und drauf losangeln. Zum einen darf man nicht überall angeln und da wo man angeln darf, ist ein Angelschein die Grundvoraussetzung.

Nicht ohne Angelschein

Bevor es also mit dem neuen Hobby losgehen kann, sollte man sich in einem Fachgeschäft für Angelzubehör zum einen die richtige Ausrüstung besorgen und zum anderen auch die entsprechenden Informationen, was das Thema Angelschein angeht. Den Angelschein kann man nicht einfach käuflich erwerben. Vor dem Besitz des Angelscheines wird nämlich zunächst eine Prüfung fällig. Aber keine Angst, wenn man nur ein wenig Interesse zeigt und sich gut vorbereitet, ist die Prüfung zum Angelschein leicht zu schaffen. Mit der Prüfungsbescheinigung in der Tasche bekommt man beim zuständigen Rathaus bzw. Ordnungsamt seinen Angelschein ausgehändigt. In Fachkreisen wird der Angelschein wegen seines Aussehens auch die „blaue Karte“ genannt.

Angelvereine

Sobald man also seinen Angelschein in der Tasche hat, steht dem neuen Hobby nichts mehr im Wege. Viele Angelvereine freuen sich auf neue Mitglieder. In solchen Vereinen geht es aber nicht nur um das angeln, sondern auch um das gesellige Beisammensein. Es gibt regelmäßige Versammlungen, in denen man über die Gesetze, Rechte und auch Pflichten des Angelns informiert wird. Angelvereine haben oftmals auch ganze bestimmte Seen, die sie zum Angeln nutzen. Und wenn mal nicht geangelt wird, gibt es auch immer Gründe für ein Zusammentreffen mit den Vereinskameraden (Zum Beispiel auf ein Bier 😉 ). Eventuell ist ein Ausflug in andere Angelreviere geplant oder einfach nur das nette Beisammensein. Spaß macht solch ein Angelverein auf jeden Fall. Man kommt aus dem alltäglichen Trott heraus.

Erlaubniskarten und Gasterlaubnisscheine

Wer lieber allein angelt und keinem Verein beitreten möchte, für den gibt es entweder Gasterlaubnisscheine, die man von örtlichen Angelvereinen erwerben kann oder auch die Erlaubniskarten. Mit diesen Karten ist es möglich an den großen Flüssen wie Main, Rhein oder Ruhr zu angeln. Hier muss sich der Angler aber über die entsprechenden Gesetze im jeweiligen Bundesland selbst informieren.

Verschiedene Angelarten

Vielleicht möchte man auch mal etwas erleben, was der Angelverein nicht zu bieten hat. Die Rede ist beispielsweise von Fliegenfischen oder Raubfischangeln. Allerdings sollte man gerade hier schon einiges an Routine mitbringen. Anfänger sollten zunächst etwas mehr Erfahrung sammeln oder es mit erfahrenen Anglern wagen.

Ruhe und Entspannung garantiert

Kommt man erst mal selbst zur Ruhe, dann kann man sich mit dem Hobby Angeln herrliche Stunden an einem ruhigen See verschaffen. Je öfter man diesem Hobby frönt, umso mehr kann man sich entspannen und auf die nächsten stressigen Arbeitstage einlassen. Das richtige Zubehör für das neue Hobby findet man entweder in Fachgeschäften für Angelbedarf oder aber auch im Internet in diversen Online-Shops. In vielen Städten gibt es auch Tauschbörsen für Angler. Hier kann man das richtige Equipment günstig erstehen, sich in Fachkreisen austauschen und vielleicht auch den einen oder anderen neuen Kontakt schließen.

Worauf warten?

Also worauf warten Sie noch, wenn Sie eine Auszeit für sich suchen. Es gibt kaum ein anderes Hobby, bei dem man sich besser entspannen kann. Die Fische warten schon 🙂 Wenn Ihnen das doch zu beschaulich sein sollte, sollten Sie sich eine Hochseeangeltour anschauen. Hochseeangeln ist etwas für die ganz harten Kerle unter den Anglern. Auf jeden Fall ist es ein Erlebnis, das man nicht mehr missen möchte, wenn man einmal dabei war.

Titelfoto sowie zweites und drittes Foto: depositphotos.com / WDGPhoto – Viertes Bild: depositphotos.com / patrimonio

Inhaltsverzeichnis

nach oben